Sie befinden sich hier: Produkte » Biomasseheizung » Pelletskessel » OctoPlus » Technik im Detail
Suche:

Ihr Ansprechpartner:

Land:
Ihr Ansprechpartner
Österreich
Deutschland
Andorra
Belgien
Dänemark
Estland
Finnland
Frankreich
Griechenland
Irland
Island
Italien
Kanada
Lettland
Litauen
Luxemburg
Niederlande
Norwegen
Polen
Portugal
Rumänien
Russland
San Marino
Schweden
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechien
Ukraine
Ungarn
USA
Vereinigtes Königreich
Weißrussland
Ihre Postleitzahl:

Unsere Messen:

Land:
First.Österreich First.Deutschland First.Internationale Messen First.Belgien First.Dänemark First.Frankreich First.Italien First.Lettland First.Polen First.Rumänien First.Schweiz First.Slowakei First.Slowenien First.Spanien First.Vereinigtes Königreich
Österreich
Deutschland
Internationale Messen
Belgien
Dänemark
Frankreich
Italien
Lettland
Polen
Rumänien
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Spanien
Vereinigtes Königreich
Solarfocus Image-Video öffnen

Ausgereifte Technik im Detail

TECHNIK und NUTZEN

Auf den ersten Blick sind alle Pelletskessel gleich. Doch der Unterschied liegt im Detail – und der ist wesentlich für eine wartungsarme und verlässliche Funktion! Zahlreiche Patente schützen die Entwicklungen aus dem Hause SOLARFOCUS. Richtungsweisende Technologie für Ihren Pelletskessel!

Sturzbrandtechnik / Pelletsvergasertechnologie
  • Bei der Sturzbrandtechnik wird das gelöste Holzgas durch den Brennteller gesaugt und in der Brennkammer mit einer Flammenspitzentemperatur von ca. 1.200°C restlos verbrannt
  • Optimale Brennstoffverwertung, höchste Wirkungsgrade.
    Keine unverbrannten Reste in der Asche!
Video ansehen

Lambdasonde
  • Die bei SOLARFOCUS bereits seit 1981 eingesetzte Lambdatechnologie ermöglicht eine gleichmäßige Verbrennung der Pellets im octoplus. Um höchste Wirkungsgrade in den unterschiedlichen Lastbereichen sicherzustellen, ist die Lambdatechnologie unentbehrlich.
  • Garantiert umweltfreundliche, energiesparende Verbrennung in allen Lastbereichen. Langjährige Erfahrung mit Lambdatechnik (seit 1981).
Automatische Wärmetauscherreinigung
  • Spiralschnecken, die im "Fleischwolfprinzip" funktionieren, reinigen in voreingestellten Intervallen die Wände der Wärmetauscher.
    Dadurch bleibt die Rauchgastemperatur niedrig und ein gleichbleibender Wirkungsgrad ist garantiert. Gereinigte Wärmetauscher sparen Brennstoff!
  • AUTOMATISCH heißt AUTOMATISCH!
    Ein gleichbleibender Wirkungsgrad spart Energiekosten. Keine manuelle Nachreinigung nötig. Wartungsfrei.
Einschubachse mit Einachs-Zellradschleuse
  • Vom Zwischenbehälter werden die Pellets von der Einschubschnecke in die Einachs-Zellradschleuse transportiert. Die Einachs-Zellradschleuse schließt den Brennraum vom Zwischenbehälter hermetisch ab. Sechskammernsystem – in einer Achse zur Einschubschnecke mit direkt angeflanschtem, wartungsfreiem Getriebemotor.
  • 100%-ig rückbrandsicher auch bei Stromausfall. Geringster Stromverbrauch. Keine Ketten und Zahnräder – geräuscharm und wartungsfrei.
Edelstahl-Brennrost
  • Über die Einachs-Zellradschleuse fallen die Pellets von oben auf den Edelstahl-Brennrost. Keine Zerstörung des Glutbettes, da die Pellets von OBEN auf das Glutbett fallen. Dadurch kommt es zu keiner Durchmischung von Asche und Glut!
  • Bei der Sturzbrandtechnik fällt die Asche automatisch nach unten in die Aschenlade. Im Gegensatz dazu muss bei Unterschub- und Fallstufensystemen die Asche über einen aufwändigen Mechanismus mechanisch entfernt werden.
Saugzuggebläse
  • Die Verbrennungsluft wird durch das drehzahlgeregelte Saugzuggebläse kontrolliert angesaugt.
  • Effizienter Außenläufermotor mit Edelstahl-Lüfterflügel, geräuscharm, wartungsfrei, mit Drehzahlüberwachung.
Automatische Zündung
  • Die Zündung der Pellets erfolgt vollautomatisch über einen hochhitzebeständigen Vollkeramik-Glühstab
  • Der Glühstab benötigt nur 260 W. Zudem arbeitet er geräuschlos und ist wartungsfrei.
Pellets-Zwischenbehälter mit Saugturbine
  • Der octoplus verfügt über einen großzügigen, integrierten Pellets-Zwischenbehälter. Die Saugturbine sorgt in einem geschlossenen Kreislauf (Saug-Druck-System) in vorgegebenen Zeiten für die Befüllung.
  • Heizraum und Pelletslagerraum müssen nicht unmittelbar nebeneinander sein. Wartungsfreier, geschlossener Kreislauf. Die Saugturbine ist direkt am Pellets-Zwischenbehälter schallgedämmt montiert.

Prospekt

Größe: 14 MB, pdf - Datei
zurück
SOLARFOCUS GmbH | Werkstraße 1, A-4451 St. Ulrich / Steyr | Tel.: +43-7252-50002-0 | Fax: +43-7252-50002-10 | office@solarfocus.at